Ein plastisches Konfektionsteil, welches in den Knochen des Kiefers eingesetzt wird, wird als Zahnimplantat bezeichnet. Dabei wird die Funktion, die eigentlich von der natürlichen Zahnwurzel ausgeführt wird, von dem Zahnimplantat übernommen. Das Implantat braucht nur wenige Monate, bis es sich zu einer belastungsfähigen und festen Trägereinheit mit dem umgebenden Knochen verbindet. Besonders Senioren können so altersbedingte Probleme mit ihren Zähnen professionell und langfristig lösen.

Zahnimplantate für Senioren – Zahlreiche Vorteile durch Zahnimplantate

Viele Menschen im fortgeschrittenen Alter gehen fälschlicherweise davon aus, dass sich Zahnimplantate für sie gar nicht mehr lohnen. Allerdings ist besonders für Senioren das Implantat oft sogar die beste Lösung, die verfügbar ist. Die Lebensdauer von modernen Zahnimplantaten beträgt zwischen 15 und 20 Jahren.

Senioren profitieren von den Implantaten besonders, da sie die Nahrungsaufnahme erleichtern, da sie eine gute Kaufunktion fördern. Das Sprechen mit den Implantaten fällt deutlich und klar aus, wodurch die Lebensqualität von Senioren immens gesteigert werden kann.

Im Gegensatz zu den Gebissen, die viele Senioren verwenden, ist ein Herausnehmen und eine damit verbundene aufwändige Reinigung bei den Zahnimplantaten nicht nötig. Bezüglich ihrer Optik sind die Implantate von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden. Somit sind sie auch in ihrer Optik und Ästhetik die beste Lösung. Durch Nutzung von innovativen Technologien ist das Einsetzen der Implantate sehr unkompliziert – es dauert nicht länger als rund 30 Minuten. Daher halten sich die Belastungen für die Senioren durch den Eingriff in Grenzen.

Moderne Senioren setzen auf moderne Zahnimplantate

Der Lebensstil von Senioren ist in den heutigen Zeiten so aktiv, wie kaum zuvor. Daher ergeben sich beim Sprechen oder bei der Nahrungsaufnahme für moderne Senioren durch die konventionelle Prothetik in Form von Gebissen immer öfter Probleme. Durch diese fühlen sich viele ältere Menschen dazu genötigt, sich aus der sozialen Gesellschaft zurückzuziehen. Dies kann ein fataler Fehler sein und in großer Einsamkeit enden. Moderne Zahnimplantate schaffen hier Abhilfe – sie sind wie natürliche Zähne zu behandeln und machen somit keinerlei Einschränkungen im Alltag nötig.

Durch die lange Lebensdauer der Implantate ergeben sich ebenfalls Vorteile gegenüber herkömmlichen Prothesen, die oft schon nach nur zehn Jahren angepasst oder komplett erneuert werden müssen. Das bestätigen auch die Experten von Myimplantat.com.

Wegen der mangelnden Stimulation nimmt der altersbedingte Abbau der Kieferknochen unter den Prothesen stark zu, wodurch sie immer lockerer Sitzen. Durch die Implantate werden die Knochen allerdings zusätzlich stimuliert, wodurch einem Abbau aktiv entgegengewirkt wird.

Prothesen gehören für Senioren nun der Vergangenheit an

So lässt sich festhalten, dass sich niemand mehr im Alter mit lästigen und schlecht sitzenden Zahnprothesen herumschlagen muss. Schöne und feste Zähne bis ins hohe Alter sind heutzutage die perfekte Alternative für Senioren und können dazu beitragen, dass sie lange ein aktives und sozial erfülltes Leben führen.

Bildnachweis: StockSnap – pixabay.com

Share This