Jeder Mensch ist dem Alterungsprozess unterworfen, selbstverständlich ändern wir uns nicht grundlegend. Man bekommt zwar erwachsen Gesichtszüge aber bestimmte Bereiche bleiben gleich.

Das Leben ist durch eine ständige Veränderung geprägt. Dementsprechend ändern sich auch die Menschen, nicht nur in der Persönlichkeit, sondern auch vom Aussehen her. Die Fähigkeit des Menschen neue Zellen zu bilden lässt mit dem Alter nach. Der Stoffwechselprozess wird langsamer. Die Haut verliert ihre Spannkraft, wird trockener und dünner. Der sinkende Wassergehalt lässt uns schrumpfen, Muskeln werden weniger und der Anteil an Fett nimmt zu. Die Pigmente in den Haaren verschwinden oder die Haare verschwinden gänzlich.

Es ist unmöglich den Alterungsprozess wie einen Stundenzeiger zu vergleichen. Wer sich selbst ständig im Spiegel betrachtet, wird kaum eine Veränderung bemerken. Allerdings passieren sie in kleinen, kaum erkennbaren Schritten. Es ist daher wesentlich leichter den Veränderungsprozess an sich selbst zu erkennen, wenn man diese länger nicht gesehen hat. Wer etwa länger seine Freunde nicht gesehen hat, der wird meist die winzigen Veränderungen bemerken.

Die Fotoreihe “100 Years of Life” von Thomas Kierok macht diesen persönlichen Prozess des Alterns sichtbar. Die Fotoreihe ist nicht wissenschaftlich, sondern künstlerisch geprägt. Sie soll zeigen, dass jeder Mensch seine ganz persönliche Schönheit besitzt.

 

100 Years of Life als Video

Bildquelle: simonwijers – pixabay.com

Share This